Hessische Startups brauchen bessere Startbedingungen!

12. November 2014

Hessen, Standort des deutschen Finanzzentrums, ist das einzige Bundesland ohne landeseigenen VC-Fonds!

LightFin

Schanz zs

Unter dem Titel „Berlins Aufstieg als Finanzzentrum für Venture Capital“ hat die Universität Münster eine ebenso spannende wie – zumindest für Marktteilnehmer in Hessen – frustrierende Studie zu den Finanzierungsmöglichkeiten junger Unternehmen veröffentlicht. Sie macht wieder einmal deutlich, dass hier trotz Initiativen wie HIGHEST der TU Darmstadt und der Aktivitäten der MBG H längst nicht genug passiert. So ist Hessen nach Kenntnis des Verfassers das einzige Bundesland ohne landeseigenen VC-Fonds. Für den Standort des deutschen Finanzzentrums ist das schlichtweg kläglich.

Wie die Studie belegt, nimmt Berlin als Zielort von Venture Capital-Investitionen in Deutschland eine absolut dominante Position ein. So entfielen von 589 analysierten Venture Capital-Transaktionen mit Zielunternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland hatten, in den Jahren 2012 und 2013 allein 271 auf Berliner Unternehmen (37 %). Von Gesamtinvestitionen in Höhe von 2 Mrd. Euro in dem besagten Zeitraum erhielten diese nach der Studie 873 Mio. Euro, d.h. 44 %!

Zwei…

Ursprünglichen Post anzeigen 359 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: